Donnerstag, 17. April 2014

Mini-Tasche

zum Umhängen.

Schon vor längerem hab ich so eine
auf einem Jahrmarkt gesehen.
Da waren sie aus Leder und unglaublich teuer.

Also heißt die Devise:
Selbermachen.

Leder hab ich nicht,
bei der Verwendung von Baumwolle,
müsste man Ösen einschlagen.
Mit Ösen steh ich aber auf Kriegsfuß...
Was bleibt?!
Ein Blick ins Regal:
Walkloden...

OK, bevor ich jetzt weiter unverständliches Zeug schreibe,
zeig ich Euch mal, um was es eigentlich geht:

 Da passt zumindest das Kleingeld für ein Eis rein...

Leider sind die Arme nicht lang genug,
für gescheite Bilder...

Das hier war der Prototyp,
Version zwei bekommt dann einen etwas auffälligeren Knopf...

Einfach einen Kreis mit Schnippel dran
ausschneiden.
Eine gerade Anzahl an Löchern gleichmäßig im Kreis verteilen
(ich hab den Faden einfach durchgefädelt
und nicht vorher Löcher gestanzt).

 An dem Schnippel von aussen einen Knopf annähen.
Den Faden durch den Knopf durch 
den Schnippel auf die Rückseite ziehen
(jetzt weiß doch keiner mehr, was ich meine, oder?)
Den Faden dann ganz nach unten führen,
einmal über die Innenseite,
und von außen einstechen
und dann abwechselnd einfädeln
und am Ende auf der Aussenseite verknoten.
Durch Zusammenziehen schließt sich dann der Beutel.

Mein minikleiner Rums für diese Woche,
der auch noch zu Scharlys Kopfkino
und zu den Taschen und Täschchen darf!

Euch allen
viele liebe Grüße
Eure
Julia

Mittwoch, 16. April 2014

Kleine Mitbringsel

Vielleicht braucht ja noch jemand 
kleine Mitbringsel für Ostern?!

Wie wär es denn mit einem Murmelbeutel?!


Hier
für zwei Brüder.

Ein einfacher, kleiner Zugbeutel,
mit seitlicher Lasche.
Noch einen Kordelstopper mit eingezogen;
fertig!


Die Murmeln gibt es in eingen Läden für einen Euro,
so dass man schnell ein günstiges,
und tolles Mitbringsel hat!

Also los,
schnell ein Loch buddeln 
und dann ab die Murmel!

Und für schlechte Wetter 
gibt es solche Teile,
wie auf dem ersten Bild, für drinnen.
Jetzt muss nur noch meine Tochter 
Lust zum Murmeln bekommen ;)
ist nämlich ihrs...

Ich sollte wohl auch noch mal 
einen pinken Murmelbeutel nähen!

Aber nicht nur kleine Leute freuen sich
über ein Mitbringsel...

Für die Großen kann man eine "Pinnleiste" machen.
Dazu braucht man nicht viel...

 Ein bisschen dicken Filz,
Webband und Wäscheklammern.

Ich hab beschriftete Klammern genommen.
Natürlich kann man die aber auch
mit einem Lackstift selbst beschriften.

Befestigt ist die Leiste mit zwei Stecknadeln.
Ich finde, das ist ein kleines,
schnell gemachtes,
aber feines Mitbringsel...

Jetzt noch zu

Euch allen liebe Grüße
Eure
Julia

Dienstag, 15. April 2014

Kappe und Wolle...

...diese beiden von NupNup
liegen hier schon länger 
und warten auf ihre Bestimmung.

Das kleine Mädchen hatte sich unsterblich
bei einem Besuch im Nähwahna verliebt.

Und endlich endlich hab ich es geschafft,
eine neue Kindergarten-
 (eigentlich ja noch Krippen-) Tasche
zu nähen:


Die darf ab heute immer mit.
Aussen aus Jeans, 
da sie ja doch so einiges aushalten muss.

Hinten hab ich ein kleines Fach für Botschaften
und wichtige Kunstwerke angebracht.

Ein bisschen Gebamsel
und ein kleiner Reflektorstreifen
(ist an der anderen Taschenseite
 bis auf den Anhänger identisch).

Innen dann noch mehr Rotkäppchen
(Greta von Swafing)

Es war gar nicht so leicht,
das kleine Mädchen zu ein paar Fotos
zu überreden...

"Das ist meine!"
-Lieber festhalten...-

Und dann ab,
man kann ja nie wissen...

Aber ein bisschen in der virtuellen Welt vorführen
darf ich sie dann doch
und zwar
denn sie ist ganz ohne gekauften Schnitt entstanden,



Euch allen
viele liebe Grüße
Eure
Julia

Montag, 14. April 2014

Bereit zum Abstimmen?

Kristina von LunaJu
hatte anlässlich
ihres Bloggeburtstages
einen Nähwettbewerb ausgerufen!

Urlaubsgefühle!

Aufgabe war es, 
zwei Applikationsvorlagen von Kristina,
einen Leuchtturm und ein Boot,
in Szene zu setzen.

Dank Christina vom  Himbeerkamel
und der  Birgit von Löwing
gab es die Vorlagen auch als Plotter- und Stickdatei!

So ist es nicht verwunderlich, 
dass knapp 100 Beiträge 
am Wettbewerb teilnehmen.
Und da sind tolle Sachen entstanden!

Geht doch mal gucken.
Am besten nehmt ihr euch ein bisschen Zeit
und macht es euch am PC
gemütlich und klickt euch durch
die vielen kreativen Umsetzungsideen!

Von heute bis Mittwoch (16.04.)
könnt ihr euren fünf Lieblingsprojekten
eine Stimme geben!

Und zwar
*HIER*


Habt eine schöne Woche,
viele liebe Grüße
Julia

Freitag, 11. April 2014

Natürlich...

... muss in einer Mädchenwahnwoche
auch das kleine Mädchen bedacht werden!

Sind doch Katzen,
neben Pferden ihre Lieblingstiere...


Die Wahl fiel auf eine
April-Kind-Tunika.


Das ist so ein toller Schnitt,
schnell genäht und schick anzuziehen.


Da das kleine Mädchen ja recht schmal ist,
habe ich die Tunika verschmälert.
Ich habe das Schnittteil im Bruch
einfach um 2 cm über die Bruchkante verschoben.

Jetzt sitzt sie genau richtig.


Auf jeden Fall kan man prima darin toben.
Und das kleine Mädchen fühlt sich darin
 laut eigener Aussage
"wie eine Prinzessin"!


Kombiniert habe ich den pinken
Les Chats Stoff von Mädchenwahn
mit grau-weißen Blümchenstoff.
Der Katzenstoff ist Jersey,
die Blümchen sind aus Baumwolle.
War prima zusammen zu vernähen.


Dazu gab es dann noch eine Yara-Leggins von CZM.
Auch so ein (neuer) Lieblingsschnitt.


An den Beinabschlüssen hab ich noch ein kleines
"Katzenbündchen" eingebaut.

Die Schuhe übrigens 
ließen hier sämtliche Mädchenherzen höher schlagen...

Pinke Lackschuhe!
Das ich sowas mal kaufe,
hätte ich auch nicht gedacht...

Mal gucken, wie lange sie schön aussehen...
Den Spaziergang haben sie 
unbeschadet überstanden!


Obwohl sie nicht geschont wurden!


Jetzt ist meine Mädchenwahnwoche auch schon zu Ende.

Liebe Izabella,
vielen Dank, dass ich dabei sein durfte.
Es hat riesig Spaß gemacht!

Die Tunika darf dann noch
zum Kiddikram und
zur Meitlisache.

Euch allen
viele liebe Grüße
und ein schönes Wochenende
Eure
Julia

Donnerstag, 10. April 2014

Mädchenwahn bei Rums?!

Klar, dass in einer Mädchenwahnwoche 
auch ich bedacht werden will, oder?!
Auch wenn vielleicht eher der Wahn 
als das Mädchen zutrifft ;)

Besonders viel von dem Stoff haben
 meine Mädels mir aber nicht gegönnt...

Aber, es hat gereicht, 
für etwas,
das schon gaaaanz lange 
auf meiner Liste steht...

Und ich verkünde,
endlich mal wieder einen Haken auf meiner
22 in 222 Liste setzen zu können!!!


Genäht nach der Anleitung 

Kniestrümpfe!

Vorne Katzen, hinten Punkte.


 Ich hab ja gedacht,
dass Strümpfe nähen der totale Aufriss wäre;
absolut falsch gedacht...

Das war ganz fix erledigt!

Und ganz fix auch ab damit zu Rums,
viele liebe Grüße
Eure
Julia

Mittwoch, 9. April 2014

Frei Schnauze Beanie mit DIY-Anleitung!!

Morgens ist es ja noch recht frisch...
Und eine leichte Mütze kann man auch im Sommer
gut gebrauchen, wenn der Wind weht...

Ich näh die Beanie-Mützen inzwischen ja frei Schnauze...


Hier aus dem "Les chats" von Mädchenwahn,
und damit mein heutiger Beitrag zur
kombiniert mit einem pink-grauem Pünktchen-Jersey.

 Passend zu der Kara von gestern!


So eine Beanie-Mütze ist
frei Schnauze fix genäht,
ein bisschen falten, schneiden, nähen;
fertig.

mal wieder eine Anleitung geben...
Da die Anleitung aber den Rahmen 
eines Blogposts sprengen würde,
habe ich sie in ein 
sieben seitiges FreeBook gepackt!

Ich denke, auch Nähanfänger 
können damit schnell eine solche Mütze
für Groß oder Klein nähen.
Da es ja Frei-Schnauze ist,
kann man die Mütze in jeder Größe nähen!


Wer die Anleitung für mein
 "FreiSchnauze-Beanie" 
haben möchte,
schreibt mir das,
plus seine Mailadresse,
 in den Kommentar unter diesen Post,
oder schickt mir eine Mail (Adresse im Impressum).

Noch ein bisschen Kopfkino bei Scharly?!

Euch viele liebe Grüße
Eure
Julia 

P.S. Na, zum Nähfrosch passt das doch auch...